Warum Kompressionsstrümpfe viel mehr sind, als nur praktisch.

Kompressionsstrümpfe sind echte Allrounder und könnten genauso gut den klassischen Mars Werbeslogan “mobil bei Arbeit, Sport und Spiel” für sich beanspruchen. Ohne viel Schnickschnack und rein auf die Funktion ausgerichtet sind Kompressionsstrümpfe im medizinischen Einsatz, wenn man nach einer Verletzung oder Operation lange unbeweglich ist und die Gefahr besteht, dass sich das Blut staut. Heute kommen Strümpfe aus Kompressionsgestrick aber auch in schickem und oft sportlichem Gewand daher, als bequeme Businessstrümpfe, wohltuende Reisestrümpfe (dazu später noch mehr) oder als aktivierende Performancesocken.

Kompressionsstrümpfe im Beruf

Für viele ist der berufliche Alltag geprägt von langem Sitzen oder Stehen und wenig Bewegung. Das Resultat ist wenig überraschend – müde, schwere Beine. Aber Kompressionsstrümpfe auf der Arbeit tragen? Kompressionskniestrümpfe gibt es durchaus auch in schick, also in gedeckten Farben, passend zum Businessoutfit. Unser Tipp: Ausprobieren, Erholung genießen und auch mal peppige Farben tragen trauen 😉! Aber natürlich ist nicht die Farbe ausschlaggebend, sondern ein besonderes Tragegefühl. Hochwertige Gestricke sind effektiv, angenehm zu tragen und sorgen für vitalisierte Beine zum wohlverdienten Feierabend.

Kompressionsstrümpfe beim Sport

Als Sportler trägt man in der Regel keinen Kompressionsstrumpf, sondern lieber Performance Socks. Klingt nicht nur gut, ist auch gut. Die positiven Eigenschaften der Kompression machen sich vor allem auch beim Sport bemerkbar, weshalb Hobbyläufer und Profis gleichermaßen begeistert Performance Socks tragen. Die von den medizinischen Aspekten inspirierten Laufsocken mit Kompression ermöglichen aufgrund des kontinuierlichen Drucks und des verbesserten Sauerstofftransports eine bessere Ausdauer und schnellere aktive Regeneration, das feste Gestrick sorgt für einen sicheren Halt, rutscht nicht und stabilisiert zusätzlich den Muskel- / Bandapparat und sorgt damit für mehr Stabilität beim Joggen.

Kompressionsstrümpfe auf Reisen

Wenn die Erleichterung im Arbeitsalltag und die erhöhte Leistung beim Sport die Kür sind, dann sind Kompressionsstrümpfe auf langen Reisen die Pflicht. Wer gerne in die Ferne jettet oder wer im Bus an die Algarve tourt, sollte auch an seine Beine denken. Gerade lange Flugreisen bedeuten Bewegungsmangel und langes Sitzen und enden häufig mit schmerzenden geschwollenen Beinen, Füßen und Knöcheln bei der Ankunft.

Hier unsere vier Tipps für lange Flugreisen, um mit entspannten Beinen ans Ziel zu gelangen:

Tipp 1: Anschnallzeichen beachten – Wenn es erlöscht, dann stehen sie auf und bewegen sie sich, gehen sie durch die Kabine. Das ist der effektivste Weg, die Blutzirkulation anzuregen, insbesondere auf Langstreckenflügen.

Tipp 2: Füße bewegen – Wenn sie nicht aufstehen und umherlaufen können, dann bewegen sie ihre Füße und Beine hin und her und auf und ab. Tun sie das mindestens 1 x alle 30 Minuten.

Tipp 3: Viel trinken – Niemand benutzt gern eine öffentliche Toilette aber vor, während und nach einer Flugreise hilft viel Wasser zu trinken dabei, den Kreislauf zu unterstützen. Alkohol dagegen dehydriert den Körper und hat somit den gegenteiligen Effekt.

Tipp 4: Kompressionsstrümpfe tragen – Kompressionsstrümpfe sorgen dafür, dass sie wesentlich entspannter an ihr Ziel gelangen, egal ob sie die Strümpfe rein präventiv tragen, oder mit Venenproblemen zu tun haben.

Der richtige Strumpf …

… ist derjenige, der am besten zu ihren Bedürfnissen passt. Wir beraten Sie gern in unseren Geschäften, messen mit digitaler berührungsloser Messtechnik ihre Beine für eine optimale Passform aus und zeigen ihnen moderne Designs führender Hersteller. Wir freuen uns auf sie!

Menü